Geschirrspüler Test 2017 – Welcher ist der Beste?

Mittlerweile haben mehr als 70 % der deutschen Haushalte einen Geschirrspüler in der Küche stehen. Diese Zahl wurde durch die Experten des Bundesamt für Statistik bestätigt. Der Grund für diese große Beliebtheit liegt nicht nur in der Hygiene und Bedienerfreundlichkeit der Geräte, sondern vielmehr in der wertvollen Zeitersparnis. Denn rechnet man einmal die Zeit hoch, die man selbst mit dem schrubben per Hand verbringen würde, kommt man wohl auf mehrere Monate, teilweise sogar Jahre die nur mit dem eigenhändigen Spülen verbracht werden.

Um Sie beim Kauf zu unterstützen würden wir Ihnen gerne ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. In erster Linie aber möchten wir die derzeit aktuellsten Geschirrspüler Modelle vorstellen, die momentan frei im Handel oder im Internet erhältlich sind. Unser primäres Ziel ist es, Ihnen nützliche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zur Verfügung zu stellen.

Darauf haben wir bei unseren Geschirrspüler Test`s großen Wert gelegt:

Auch kann es sein das der eigene Geschirrspüler seine Dienste nun endgültig einstellt hat. Hier muss also schnell eine kostengünstige Lösung her, denn wenn man sich erstmal an die Maschine gewöhnt hat will man so schnell wie möglich ein Ersatzgerät, oder nicht? 😉

Für diesen Fall empfehlen wir aber erstmal zu überprüfen, ob sich es wirtschaftlich lohnen würde das alte Gerät reparieren zu lassen. Denn in manchen Fällen sind nur kleine Dinge defekt die man schnell und vor allem ohne großen Kostenaufwand wieder instand setzen kann.

Das finden Sie auf unserer Seite

In diesem Artikel erfährst Du alle wichtigen Details die Du beim Kauf eines Geschirrspülers beachten solltest, alles Wissenswerte zu den unterschiedlichen Aufstellungsarten, Effizienzklassen und zu der Ausstattung der einzelnen Geräte. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die aktuellen Modelle auf dem Markt.

Denn mit dem Wissen über die Modellvielfalt, den diversen Ausstattungsoptionen und weiteren technischen Details, die wir Dir noch genauer erläutern werden wird es Dir wesentlich einfacher fallen, ein passendes Gerät zu finden das deinen Erwartungen und Bedürfnissen entspricht.

In unserem Geschirrspüler Test zu den ihr weiter unten Zugang erlangt, haben wir eine große Anzahl aktueller Modelle getestet, die heute in den Fachgeschäften und im Internet angeboten werden.

Wie diese in unseren Tests abgeschnitten haben erfahrt ihr mithilfe unserer detaillierten Info und Testberichte, sowie auch durch unsere Bauartspezifischen Testtabellen.

Dabei testeten wir die Geräte anhand unterschiedlicher Testkriterien, auf die wir später noch genauer eingehen werden. Denn so erfährst du wie und in welchen Umfang wir die Geräte getestet haben.

Brauche ich überhaupt einen Geschirrspüler?

Spuelmaschine-gegen-handspuelenOb sich nun die Anschaffung eines solchen Geräts für einen lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar man braucht es nicht unbedingt und man kann ja auch weiter mit der Hand spülen.

Aber die Zeitersparnis dadurch ist wirklich enorm. Und eines steht fest, wenn man einmal so ein Gerät hatte will man nie wieder ohne! Das kann ich selbst bestätigen 😉

Das sind die Vor- und Nachteile einer Spülmaschine:

VORTEILE EINES GESCHIRRSPÜLERS

  • Man spart mit dem Geschirrspüler sehr viel Zeit. Um sich das besser vorstellen zu können gibt es diesen Vergleich: Für die gleiche Menge Geschirr dauert es per Hand 60 Minuten, aber nur neun Minuten um die Maschine wieder ein- und auszuräumen.
  • Wer kennt es denn nicht, 1 Tag einmal nicht abgespült und schon häuft sich ein kleiner Stapel schmutziges Geschirr in der Spüle an. Dank einer Spülmaschine sieht die Küche schon aufgeräumter aus, das gebrauchte Geschirr einfach in die Spülmaschine und fertig!
  • Durch den Geschirrspüler vermeidet man Spülhände zu bekommen, kein Spülmittel mehr an den Händen, und auch keine Essensreste mehr im Spülwasser.
  • Man mag es nicht glauben, aber aktuelle Geschirrspüler verbrauchen weniger Wasser und Energie als man selbst beim Spülen per Hand brauchen würde.
  • Die Spülmaschine ist Hygienischer, denn sie tötet durch ihre hohen Temperaturen Keime und Bakterien besser ab, als beim Spülen per Hand.

NACHTEILE EINES GESCHIRRSPÜLERS

  • Ein Geschirrspüler ist in der Anschaffung natürlich teurer wie ab und zu mal ein neuer Schwamm oder eine Bürste.
  • Nicht jedes Material eignet sich für die Spülmaschine, dazu gehören zum Beispiel Holz, Gummi und auch manche Arten von Kunststoff.
  • Das Geschirr wird in der Spülmaschine stärker beansprucht als beim Spülen per Hand und je nach Material kann das Geschirr eventuell auch ein wenig Matt werden.
  • Bei ganz hartnäckig eingetrockneten Verschmutzungen kann es vorkommen das Rückstände auf dem Geschirr zurückbleiben. Hier kann man sich Abhilfe schaffen indem man einen zweiten Spülgang vornimmt oder per Hand nachspült. (Bei aktuellen Modellen mit Intensivprogramm ist das nicht mehr zutreffend.)

Abmessungen: Wie groß sollte ein Geschirrspüler sein?

abmessungen-spuelmaschineEine Spülmaschine sollte möglichst viel Platz im Innenraum zum Waschen bieten, aber trotzdem so kompakt und klein wie nur möglich sein. Denn man hat je eh schon so wenig Platz in der Küchenzeile.

Über die Jahre haben sich nun bestimmte Standard-Größen entwickelt. Dies sind die 3 gängigsten Größen für Geschirrspüler, und falls ihr schon eine Küche mit einer Aussparung für so eine Maschine habt ist es mit großer Wahrscheinlichkeit einer dieser fest vergebenen Standard-Breiten.

  • Geschirrspüler 60 cm

    Dies sind die gängigsten Modelle und machen wohl den größten Teil am Markt aus. Diese eignen sich optimalerweise für einen großen Haushalt, wie z. B. eine Familie mit 2 Kindern. (Dank Beladungssensor oder halbe Beladung auch für Single-Haushalte geeignet.)

  • Geschirrspüler 45 cm

    Diese kleineren Geräte kann es in allen Bautypen geben, die es auch als 60-cm-Ausführung gibt. Wenn es im Haushalt nur 1–2 Personen gibt sollten man sich eventuell überlegen die kleinere Variante zu nehmen, denn dann dauert es mitunter nicht solange bis die Spülmaschine voll beladen ist, und es trocknet nicht alles auf dem Geschirr fest.

  • Tischgeschirrspüler – Diese Art lässt sich einfach transportieren und man kann ihn überall mitnehmen, wo er gerade gebraucht wird. Diese Geschirrspüler sind sehr kompakt gebaut und lassen sich an vielen Orten in Betrieb nehmen, wichtig dabei ist nur eine gerade Aufliegefläche und ein Strom und Wasseranschluss. Am besten eignen sich diese Geschirrspüler aber für Einzimmerwohnungen oder aber auch für Single-Haushalte.

Bei Einbau und Unterbau Geschirrspülern sind die Abmessungen in der Höhe (80-85 cm) und Tiefe (55-60 cm) im Normalfall immer gleich! – schließlich müssen sie ja unter eine Standard Arbeitsplatte passen. Es gibt auch noch andere Abmessungen, diese kommen aber eher selten vor.

Das solltest du beim Kauf eines Geschirrspülers beachten

infografik-geschirrspueler-kauf-das-beachten

  • • Den Stromverbrauch/Wasserverbrauch
  • Der Durchschnittsverbrauch bei Geschirrspülern wird in verschiedene Energieeffizienzklassen unterteilt, die beste Verbrauchskennzeichnung ist A+++ (mit dem geringsten Verbrauch).
    Um den Strom und Wasserverbrauch der Maschinen noch weiter zu senken besitzen diese einige besondere Funktionen, darunter gibt es auch einige Strom und Wassersparprogramme. (z. B. Eco Modus)
  • • Wie wichtig ist dir die Lautstärke?
  • Heutige Spülmaschinen sind im Gegensatz zu früher wirklich spürbar leiser geworden (ca. 40–50 dB). Wenn es Dich stören würde wenn der Geschirrspüler mal etwas lauter werden würde, solltest du auch auf dessen Betriebsgeräusch achten. Insbesondere bei einer offenen Wohnküche ist es wichtig, dass die Geschirrspüler während des Betriebes nicht zu laut werden.
  • • Wieviele Personen leben im Haushalt?
  • Auch die Anzahl der Personen die im Haushalt leben, + häufige Besuche von Gästen ist entscheidend bei der Wahl eines Geschirrspülers. Wenn es also mehrere Personen im Haushalt gibt, die viel Geschirr und derartiges verwenden, sollte man auch auf die entsprechende Größe des Innenraums achten, damit die Spülmaschine nicht täglich in Benutzung ist.
  • • Reinigungsleistung / Trocknungswirkung
  • Und einer der wohl am wichtigsten Punkte beim Kauf eines Geschirrspülers ist natürlich auch die Reinigungsleistung, also wie sauber das Geschirr letztendlich ist.
    Auch die Trocknungswirkung sollte man beachten, denn je besser diese ist, desto besser wird das Geschirr letztendlich getrocknet. Einige Modelle verfügen hier über eine besonders effektive Zeolith-Technologie.
  • • Sicherheitsanforderungen
  • Es gibt hier diverse Technologien und Optionen, die sich aber von Hersteller zu Hersteller unterscheiden, um die Sicherheit beim Spülvorgang zu erhöhen. Ein Beispiel hierfür ist der sogenannte Aquastop, dieser unterbricht bei einer defekten Wasserleitung die Wasserzufuhr und verhindert so das ungewünschte austreten von Wasser während man z. B. nicht zu Hause ist. (Mittlerweile verfügt fast jeder neue Geschirrspüler über so einen Vollwasserschutz.)
  • • Programme und Funktionen
  • Auch haben die Geräte je nach Hersteller und Modell unterschiedliche Programme und Features. Gerade Markenhersteller entwickeln hier neue Programme, um die Maschinen noch effizienter zu machen. Es gibt einige nützliche Programme und Funktionen wie z. B. Schnelllaufprogramme, Intensivprogramme für besonders hartnäckige Verschmutzungen, eine Zeolith-Trocknung sowie auch einen Auto und Eco-Mode.
  • • Besondere Zusatzfunktionen
  • Wie z. B. eine Besteckschublade (sehr praktisch!), ein höhenverstellbarer Oberkorb und viel Platz für langstielige Gläser, die oben genannte Zeolith-Trocknung, VarioSpeed Plus mit einer Programmdauer von 20 Minuten, eine Beladungserkennung oder auch Halbe Beladung, sowie einigen patentierte Miele Erfindungen.

Helfe uns, damit wir Dir helfen können!

Aus welchem Grund bist du auf unserer Seite?

    Unser Geschirrspülmaschinen Test – Bauarten und deren Merkmale

    Was gibt es denn jetzt für Geschirrspüler und wie unterscheiden sich diese? Dazu sollte man wissen: Neben der Einbaubreite (im Normalfall 45 bis 60 cm), unterscheidet man auch die Art des Aufbaus in der Küche.

    Also wenn Du schon eine fertig eingerichtete Küche hast, oder sogar schon eine Küche mit einer Spülmaschine solltest du darauf achten das für diese auch genug Platz für den neuen Geschirrspüler da ist. Es kommt dabei auch auf die Bauart der Maschine an und wo du den Geschirrspüler überhaupt hinstellen willst, dazu aber unten gleich mehr.

    Wenn in der Küche kein Platz für eine Einbaumaschine ist, ist eine freistehende Spülmaschine sicher eine gute Alternative –  aber für diejenigen die in der Küche schon einen Platz für den Geschirrspüler haben, dürften sich trotz etwas höherem Anschaffungspreis die Einbauvarianten für sinnvoller erweisen.

    Unsere EmpfehlungenZum Glück gibt es aber nur wenig verschiedene Unterscheidungen von Geschirrspülern, doch die einzelnen Bezeichnungen muss man einfach kennen, wenn man ein passendes Modell für sich finden will. Hier zeigen wir dir die verschiedenen Bauarten und Unterscheidungen der Geräte zwischen denen Du dann individuell wählen kannst.

    Hier könnt ihr euch nun für eine Geschirrspüler-Variante entscheiden, und auf den unten verlinkten Seiten gelangt ihr zu unseren aktuellen Geschirrspüler Tests. Dort findet ihr ebenfalls eine Übersicht über alle unsere getesteten Modelle, sowie auch unsere aktuellen Preis/Leistungs-Testsieger. Auch nennen wir noch einige wichtige Details zu den einzelnen Geschirrspüler Bauarten.

    • Unterbau-Geschirrspüler

      unterbau-geschirrspuelerDer Unterbau Geschirrspüler hat eine komplett verkleidete Front und ist meist schlicht gehalten, sodass sich dieser gut dem restlichen Stil der Küche anpasst. Diese Bauart ist universell einsetzbar und passt so ziemlich zu jeder Küchenzeile.

      Der Geschirrspüler wird ohne Abdeckplatte geliefert. Man geht also davon aus, dass eine durchgehende Tischplatte in der Küchenzeile bereits vorhanden ist. Der Unterschied zu „teilintegrierbaren Einbaugeräten“ ist der: die Vorderfront ist nicht an die Möbel angepasst, da die Vordertür bereits mit einer Dekorblende versehen vom Hersteller des Geschirrspülers mitgeliefert wird.

      Insofern ist dieser Geschirrspüler dann also auch deutlich von vorne erkennbar, das Bedienfeld ist frei zugänglich und befindet sich im oberen Bereich auf der Frontseite. Dieses sollte nach Bedarf durch eine Tastatursperre gesichert werden können (Kindersicherung).

    • Integrierbare Geschirrspüler

      Integrierbare Geschirrspüler lassen sich auf der Vorderseite dem restlichen Design der Küche anpassen. Denn deren Front ist ab Werk nicht verziert, so kann man mit den geeigneten Materialien eine Platte auf der Vorderseite anbringen. So ist der Geschirrspüler je nach Bauform als solches nur noch zum Teil oder gar nicht mehr wahrnehmbar.

      • Teilintegrierbare Geschirrspüler

        teilintegrierbare-geschirrspuelerBei Teilintegrierten Geschirrspülern werden an der Vorderseite Original-Möbelfronten aufmontiert. Allerdings nicht auf der gesamten Front: das Bedienfeld bleibt davon ausgespart, ist nach vorne hin sichtbar und ist meist in einem schlichtem Alu-Design gehalten.

        Man kann hier also mit einer geeigneten Dekorblende fast die gesamte Front individuell an seine eigene Küche anpassen. Alle Bedienelemente liegen frei zugänglich auf der Vorderseite des Geschirrspülers. Die Bedienung unterscheidet sich nicht groß von der „Unterbau-Variante“, der entscheidende Punkt ist einfach der, dass die Spülmaschine als solche nicht mehr so heraussticht.

      • Vollintegrierbare Geschirrspüler

        vollintegrierte-geschirrspuelerEin Vollintegrierter Geschirrspüler ist bei einer geschlossener Klappe als solcher nicht mehr zu erkennen, denn die gesamte Stirnseite des Geräts wird mit dem Dekor der Küchenzeile verkleidet. Solche Geräte sind dann eigentlich „unsichtbar“.

        Die Bedienleiste ist deshalb nur bei geöffneter Klappe zugänglich und befindet sich auf der Oberkante der Frontklappe. Hier sollte man bei dem Kauf also etwas genauer auf die Bedienung und Warnhinweise des Geschirrspülers schauen, solange die Bedienelemente und das Display nicht frei sichtbar sind.

        Da das Tastenfeld auf der Oberseite der Gerätetür erst nach Öffnen der Türverriegelung zugänglich wird, ist bei diesem Gerätetyp i. d. R. keine Tastatursperre (Kindersicherung) notwendig.

    • Freistehende Spülmaschine

      freistehende-spuelmaschineDie sogenannten Freistehenden Geschirrspüler haben auf der Oberseite eine eigene Arbeitsplatte als Abdeckung. Diese werden nicht fest mit in die Küchenzeile verbaut, sondern man kann diese ähnlich wie ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine beliebig auf dem gewünschten Platz aufstellen.

      Ein wichtiger Vorteil ist dabei auch die belastbare Geräteabdeckung, die bei teil- bzw. vollintegrierten Geräten erst durch die Küchenzeile über dem Gerät bereitgestellt wird. Bei einigen Modellen kann man sogar die obere Abdeckung abnehmen, so kann man die Maschine wenn gewünscht doch unter einer Küchenarbeitsplatte installieren.

    • Tisch-Geschirrspüler

      tisch-geschirrspuelerDies sind ebenfalls Freistehende Modelle, die normalerweise schon komplett verkleidet sind. Tischgeschirrspüler sind wie der Name schon sagt nicht für den Boden, sondern zum Platzieren in Arbeitshöhe gedacht – ähnlich wie z. B. eine Mikrowelle / kleiner Backofen. Diese Geschirrspüler sind meist sehr kompakt gebaut und lassen sich an vielen Orten in Betrieb nehmen, wichtig dabei ist nur eine gerade Aufliegefläche und ein Strom und Wasseranschluss.

      Da es sich hier um besonders kompakte Geräte handelt die nur wenig Platz in Anspruch nehmen, eignen sich diese primär für den Einsatz in Single-Haushalten.

      Entsprechend ihrer Größe fällt auch der Energie- und Wasserbedarf der Tischgeschirrspüler i. d. R. geringer aus als bei den größeren Spülmaschinen.

    Noch ein kleiner Tipp vor dem Geschirrspüler-Kauf:
    Klar, der Preis ist ein wichtiger Punkt beim Kauf eines Geschirrspülers, aber eigentlich ist es noch viel wichtiger das dieser Zuverlässig funktioniert und dass Endergebnis letztendlich einen auch zufriedenstellt. Und das ganze sollte am besten so leise wie möglich laufen, oder nicht? 🙂

    Es macht ja auch wenig Sinn wenn man dann das Geschirr noch einmal mit der Hand nach waschen muss, oder man sich die Nase zuhalten muss weil es so unangenehm riecht.. Denn ein guter Geschirrspüler muss nicht unbedingt von Miele sein und 1000 € kosten, mittlerweile gibt es auch günstigere Geräte die einwandfrei ihre Dienste verrichten.

    Und dennoch gibt es den Spruch: „Wer billig kauft, kauft zweimal“ nicht einfach von irgendwoher. Und aus diesem Grund sollte ein günstiges Modell mit besonders großer Sorgfalt gewählt werden. Zu welchen Geräten ihr bedenkenlos greifen könnt erfahrt ihr ebenfalls in unserern ausführlichen Testreihen.

    Das gleiche Model – unterschiedliche Bauarten
    Es gibt oft auch technisch gleiche Versionen der obigen Ausführungen, die sich nur in ihrer Bauart unterscheiden. Wenn dir also ein Modell sehr gut gefällt, dieses bei Dir aber nicht in die Küche passen würde ist es durchaus möglich, das es von diesen Modell noch unterschiedliche Bauformen gibt.


    Die bekanntesten Hersteller von Geschirrspülern

    Nachstehend erfährst Du mehr über die bekanntesten Hersteller von Geschirrspülern. So wie sich die Geräte in ihren Eigenschaften und Ausführungen unterscheiden, gibt es auch bei den Herstellern Besonderheiten und Maxime, die sich nicht zuletzt auf die Qualität und den Fokus bei der Herstellung von Geschirrspülern auswirken. Vorgestellt werden die Hersteller Bosch, Siemens und Miele, die auch über die Grenzen Deutschlands bekannt sind. Die Geschirrspüler aller drei Hersteller zeichnen sich durch eine große Qualität und hochwertige Verarbeitung aus. Die Unterschiede und Besonderheiten, die sich nicht zuletzt auch aus der Historie ergeben, findest Du nachstehend.

    Von allen Herstellern, die wir euch an dieser Stelle präsentieren, prüften wir durch unsere Seite mindestens ein Gerät, sodass wir uns selbst ein Bild hiervon machen konnten.

    Die Spülmaschine Bosch – Heute und in Zukunft an Deiner Seite

    bosch-logoDas Motto der Firma Bosch in der Überschrift ist leicht abgewandelt vom Original-Zitat, das „Heute und in Zukunft an Ihrer Seite“ lautet. Das Unternehmen hätte dieses Motto auch um den Zusatz „In Vergangenheit“ ergänzen könne, denn der Grundstein für die Bosch Haushaltsgeräte wurde bereits im Jahr 1886 gelegt. Firmengründer und Namensgeber war Robert Bosch, der just in diesem Jahr seine Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik gründete.

    Der Grundsatz, den Robert Bosch seinerzeit bewegte, seine eigene Firma zu gründen, hat sich über die Jahrzehnte als Leitgedanke für Bosch bewahrt: Ehrbarkeit ist wichtiger als vorübergehender Gewinn. Anders ausgedrückt, stehen Bosch Geräte für kompromisslose Qualität, technische Perfektion und Zuverlässigkeit.

    Der erste Bosch Geschirrspüler

    Den ersten Geschirrspüler von Bosch gab es im Jahr 1964. Damit reagierte das Unternehmen auf die immer mehr aufkommende gesellschaftliche Änderung der berufstätigen Frau. Damit wurde es erforderlich, Haushaltsgeräte zu konstruieren, die die Erledigung des Haushaltes vereinfachte und automatisierte. Man kann sagen, dass der Bosch Geschirrspüler die Hausarbeit revolutionierte. Mit ihm sparte man Zeit, Arbeit und auch Geld.

    Bosch Geschirrspüler – Heutzutage

    Die moderne Spülmaschine Bosch passt heute in jede Küche. So sichert das Unternehmen Dir zu, für jeden Bedarf und für jede Raumkapazität das passende Modell bieten zu können. Von klein, flexibel bis zum freistehenden Modell bietet Bosch eine Vielzahl von Modellen in unterschiedlichen Ausführungen an. Dabei prüften wir unter anderem den Unterbau Geschirrspüler 60cm – SMU53L15EU. Effizienz ist dabei Programm: Den Geschirrspülern von Bosch stellt unter anderem sie Stiftung Warentest ein ausgezeichnetes Zeugnis aus.

    Siemens Geschirrspüler

    siemens-logoVom Hinterhof in Berlin zum Global Player – so könnte man den Aufstieg des Unternehmens Siemens zusammenfassen. Wohl niemand hätte diese Entwicklung 1847 in einem Berliner Hinterhof erwartet. In diesem Jahr gründete Werner von Siemens das Unternehmen. Zunächst beschäftigte man sich mit Telegrafie. Es folgten zahlreiche Produkte auf der Grundlage der fortschreitenden Elektrifizierung.

    In den 1920-zigern produzierte das Unternehmen die ersten Haushaltsgeräte. Nach dem 2. Weltkrieg gelang Siemens nach dem Wiederaufbau auch die Auslandsexpansion und das Wachstum zu einem der größten Elektronikkonzerne der Welt.

    Mit dem SN536S01CE hat das Unternehmen einen modernen und effizienten Geschirrspüler im Angebot, der jeweils in der Unterbau-, sowie auch als in der teilintegrierbaren Variante erhältlich ist. Wie das Gerät in unserem Test abgeschnitten hat, erfahrt ihr in unserer Vergleichs-Tabelle, und in unserem ausführlichen Testbericht zum Gerät.

    Die Geschichte der Spülmaschine Siemens

    In die Zeit des Wachstums zum Global Player fällt auch die Entwicklung der ersten Siemens Geschirrspülmaschine. Heute zeichnet sich der Siemens Geschirrspüler durch innovative Ideen und ein modernes Design aus. Diese Eigenschaften entwickelten sich aus den langjährigen Erfahrungen der Siemens Ingenieure. Eine Siemens Spülmaschine passt in jede Küche, egal wie die Raummaße Deiner Küche sind oder welche Einrichtung Du gewählt hast. Vom schmalen bis zum kompakten oder breiten Modell bietet der Geschirrspüler Siemens eine große Auswahl verschiedener Modelle und Ausführungen.

    Home Connect und iSensoric – die moderne Technik im Siemens Geschirrspüler

    Der Geschirrspüler von Siemens kann über Home Connect auch dann tätig werden, wenn Du nicht zu Hause bist und spannendere Dinge unternimmst als Geschirrspülen. Eine andere technische Entwicklung von Siemens ist das iSensoric. Dabei handelt es sich um interagierende Sensoren im Geschirrspüler von Siemens, die den Trocknungs- und Waschprozess kontrollieren und automatisch optimieren, ohne dass Du eingreifen musst. Zum Beispiel prüft einer der Sensoren wie heiß das Wasser ist und ein anderer, wie schmutzig Dein Geschirr ist, das Du in den Siemens Geschirrspüler gestellt hast. Entsprechend den Ergebnissen dieser Prüfungen reguliert die Spülmaschine Siemens automatisch ihre Reinigungstätigkeit.

    Miele Geschirrspüler in der Historie

    miele-logoDas Motto von Miele lautet: „Immer besser!“ Das Miele einst ein Player im Konzert der großen Konzerne und Unternehmen sein wird, war bei der Firmengründung 1899 sicher nicht zu erwarten. Das erste Produkt des frischgebackenen Unternehmens waren Milchzentrifugen. Miele konzentrierte sich auch in den folgenden Jahrzehnten auf die Herstellung von Haushaltsgeräte vornehmlich für die Küche, für die Pflege von Boden und Wäsche.

    Die Miele Spülmaschine

    Die Miele Spülmaschine ist ein Kernprodukt des Unternehmens. Es gibt sie in vielfältigen Ausführungen aber immer in hochwertiger Qualität und Verarbeitung. Je nach Bedarf findest Du bei Miele den passenden Geschirrspüler. Zum Beispiel als Stand-Geschirrspüler, als Gerät für den Unterbau oder als integrierter oder vollintegrierter Geschirrspüler. Mit verschiedenen technischen Details ist Miele stets bemüht, getreu dem Firmenmotto, immer besser zu werden. Zum Beispiel mit Perfect GlassCare, der schonenden und dennoch gründlichen Glasreinigung oder SensorDry, für optimale Ergebnisse bei der Trocknung.



    Unsere Testmethoden

    testkriterien-geschirrspuelerMit unserem Geschirrspüler Test möchten wir Dir eine kleine Hilfestellung vor dem Kauf und ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wenn Du Dir bei der Wahl des richtigen Geschirrspülers noch nicht so ganz sicher bist.

    Wir testeten die verschiedenste Geräte von unterschiedlichen Herstellern und anhand von diversen Prüfungskriterien konnten wir uns ein objektives Bild über die geprüften Geräte verschaffen, umso einen besseren Vergleich der einzelnen Geräte zu erhalten.

    Auch haben wir langjährige Erfahrungen, Rezensionen sowie Kundenmeinungen in unsere Auswahl miteinbezogen. Denn nur so war es uns letztendlich möglich unsere Testsieger zu bestimmen. Und da ja letztendlich für jeden Geldbeutel etwas dabei sein sollte haben wir diese noch in unterschiedliche Preisklassen eingeteilt.

    Wir legen nun alle Kriterien offen, damit Ihr euch ein genaues Bild über die Bedingungen verschaffen könnt, in denen wir die einzelnen Geräte untersucht, und getestet haben.

    Preis & Leistung des Geschirrspülers

    Eines der wichtigsten Kriterien in unseren Geschirrspüler Test´s ist natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn diesem haben wir in unseren Tests größte Aufmerksamkeit zuteilwerden lassen, da dieses von Modell zu Modell sehr unterschiedlich sein kann.

    Reinigungsleistung

    Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis waren die Reinigungsleistung & Effizienz die wichtigsten Kriterien in unseren Tests, die wir permanent im Hinterkopf behielten. Halten die Programme, was Sie versprechen, und wie gut säubern Sie das Geschirr tatsächlich?

    Hier haben wir natürlich für optimale Ergebnisse genauer hingesehen. Daher prüften wir hier wie gut das Geschirr wirklich gereinigt wird. Dabei zeigten aber alle unsere Favoriten gute Spülergebnisse. In unsere Testergebnisse floss ebenso der Aspekt ein, ob AquaStop (Wasserstopschlauch) vorhanden ist. Nicht nur die Reinigung an sich haben wir berücksichtigt.

    Trocknungswirkung

    Auch haben wir uns die Trocknung der einzelnen Geräte genauer angesehen, auch hier haben wir wieder große Unterschiede feststellen können. Einige Geräte trocknen nur mäßig, bei anderen müssen zumindest die Gläser noch einmal nachgetrocknet werden.

    Geräte die das Geschirr ohne Rückstände trocknen konnten oder mit einer Zeolith-Trocknung ausgestattet waren bekamen hier ebenfalls eine bessere Bewertung. Denn ganz ehrlich, keiner hat Lust beim Ausräumen der Maschine noch einmal das Geschirr nachzutrocknen, oder? 😉

    Im Anschluss konnten wir uns von der Qualität der Geräte überzeugen. In diesem Teil unseres Test untersuchten wir unter anderem die Verarbeitungsqualität und die Materialgüte der Geräte.

    Geschirrspüler Test anhand technischer Kriterien

    Verbrauch und Effizienz der Geräte

    verbrauch-und-effizienzEin weiteres, wichtiges Kriterium, das wir in unserem Geschirrspüler Test unter die Lupe genommen haben, war der Verbrauch der Geräte. Denn da dieser sich bei jedem Spülvorgang bemerkbar macht, sollte man schauen das dieser sich in Grenzen hält.

    Die Geräte die einen niedrigen Verbrauch aufzeigten wurden hier natürlich besser bewertet, als Geräte die deutlich mehr Wasser verbrauchten.

    Auch haben wir hier die Reinigungsleistung der Geschirrspüler, mit der Menge an Wasser die sie pro Spülvorgang benötigen miteinander verglichen. Besonders effiziente Maschinen die das Geschirr bei niedrigerem Wasserverbrauch genauso gut oder sogar besser reinigten wurden hier ebenfalls besser bewertet. Besonderem Lob galt hier unserem Vollintegrierbaren Geschirrspüler Testsieger, den Siemens SN65M037EU, dieser fiel besonders durch seine effiziente Reinigungskraft, bei sehr niedrigem Verbrauch auf.

    Auch kontrollierten wir bei sämtlichen Geschirrspülern den Strom, der bei den unterschiedlichen Programmen und Reinigungsprozeduren benötigt wurde. Denn die Energieeffizienzklasse bei Geschirrspülern bezieht sich oft nur nach den sparsamsten Programm, meist ist dies der Eco-Mode.


    Programme und Features

    Während unseren ausführlichen Tests prüften wir auch sämtliche Spülprogramme und die jeweiligen Zusatzfunktionen der Geräte. Die Geschirrspüler, die sich durch ihre effizienten und sparsamen Reinigungprogramme auszeichneten, und mit praktischen Extra-Features ausgestattet waren wurden hier von uns besser bewertet, als Maschinen bei denen noch das ein oder andere Programm fehlte, oder diese schlichtweg einfach nicht so gut funktionierten.

    Diese Funktionen sollen so z. B. den Strom und Wasserverbrauch senken, die Spülzeit verkürzen oder das Geschirr während dem Spülvorgang besonders schonen. Daher haben wir auch in unseren Geschirrspüler-Test diese Programme etwas genauer unter die Lupe genommen. Wir haben geprüft wie viele Funktionen vorhanden sind, und welche besonderen Features darunter sind, denn hier gibt es sehr große Unterschiede.

    Neben Schnellprogrammen und Halbe-Beladung-Funktion entdeckten wir in der Ausstattung der Geschirrspüler auch Kontrollleuchten, die für Salz- und Klarspülermangel vorhanden sind. Einige Geräte wiesen ebenfalls eine besonders übersichtliche Anzeige auf und haben sich nebenbei sehr gut bedienen lassen. Auch dies haben wir in unseren Tests mit berücksichtigt.


    Geräuschentwicklung

    geraeusche-hoeren-ohrAuch die Geräuschentwicklung haben wir in unserem Geschirrspüler Test besonders berücksichtigt, da laute Geräusche in der Küche schnell als unangenehm empfunden werden. Insgesamt sind die Geschirrspüler spürbar leiser geworden, doch sind noch deutliche Unterschiede vorhanden wie wir feststellen konnten.

    In unseren Tests fiel uns auf das Integrierbare Geräte dank ihrer Bauart leiser waren, als die nicht fest installierten, freistehenden Modelle. Dies haben wir ebenfalls mit berücksichtigt, so haben wir gezielt nur bauartgleiche Modelle untereinander getestet.

    Auch verglichen wir die angegebenen Schallemissionen der Hersteller, mit der tatsächlichen Geräuschentwicklung der Geräte. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend, fast jeder Geschirrspüler konnte den angegebenen Wert einhalten, viele Geräte waren sogar leiser als angegeben!

    Hat Dir dieser Artikel gefallen?
    • 4.7/5
    • 11 ratings
    11 ratingsX
    Nicht hilfreichWenig hilfreichHmmmGutSehr gut!
    0%0%0%27.3%72.7%
    Shares